Zwinger von der Pongser Heide

Unsere Philosophie als Züchter

Bei unserer Zucht sind uns die rassespezifischen Anlagen (siehe Rassestandards nach FCI),  die Blutlinien / keine Blutsverwandtschaft (siehe Ahnentafel) und ein liebevolles Wesen sehr wichtig.

Neben der strengen Zuchtauswahl, ist eine umfangreiche Frühförderung in der Prägephase (4.-8.Woche) entscheidend für einen wesensfesten und charakterstarken Wegbegleiter.

 

Die ersten Wochen ihres Lebens verbringen die Welpen bei uns im Haus, danach dürfen sie den Garten erkunden, welcher für sie frei zugänglich ist, was wiederrum förderlich für eine frühe Stubenreinheit ist.

Auf dem Welpenspielplatz können sie die unterschiedlichsten Eindrücke gewinnen, denn ein großer Erfahrungsschatz macht selbstbewußt.

Wir gewöhnen die Welpen an das Tragen eines Halsbandes, eines Geschirrs und sie machen erste Erfahrungen mit einer Leine.

Sie lernen bei uns die verschiedensten Haushalts- und Umweltgeräusche, Auto fahren, erste Wasserberührungen, Kinder verschiedenen Alters, verschiedene Untergründe kennen und werden mit vielen Tieren sozialisiert. 

Die Welpen bekommen auch temporär die verschiedensten Umweltgeräusche (Gewitter, Verkehrslärm, Sylvesterknaller....) von einer CD erst leise dann lauterwerdend abgespielt.

 

 

Aber für das Wesentliche sorgt unsere Mutterhündin Cora, die durch ihre guten Erfahrungen und ihr ruhiges Gemüt die größte Prägung ausmacht.  Sie wird

ihre Fähigkeiten + Verhaltensweisen an ihre Welpen weitergeben.    

       Wir geben unsere Vizsla-Welpen nicht kupiertab der 8. Lebenswoche, gechipt, geimpft und entsprechend entwurmt ab. Sie bekommen eine Ahnentafel, einen EU-Impfausweis und ein Starterpaket (Geruchsträger, Futterprobe und Infoblatt) mit nach Hause.

 

 

Wir geben unsere Jungs und Mädels an verantwortungsvolle Menschen ab, die dieser besonderen Rasse gerecht werden können.  Wir legen großen Wert auf ein vorheriges kennenlernen. Die Welpen können ab der 5. Woche besucht werden. Ich werde Ihnen bei der Auswahl des zu Ihnen passenden Welpen helfen, da ich als erfahrene Hundetrainerin schon einen Grundcharakter erkennen kann. 

Rufsignal: Bei uns lernen die Kleinen schon früh auf ein Rufsignal hin zu kommen (z.B. zum Futternapf). Ich bin der Überzeugung, dass ein Hund die größte Freiheit genießen kann, wenn er zuverlässig kommt ; und dies kann man nicht früh genug üben;)